Uncategorized

SteinerGMS

Du standest im Leben
Mit einem Seelengehalt,
Der wärmend und leuchtend
Die andern Seelen ergriff.

Dir strahlte die Freude,
Wenn Freuden Du konntest
Erwecken in andern,
Die freudlos Dir nahten.

Die sorgenden Herzen,
Die zogest Du zu Dir,
Und ihre Sorge zu lindern
Dir ward es zur Sorge.

Du ruhtest fest in Dir
Und konntest festigen,
Die Lebensschutz und Stütze
Bei Dir suchen wollten.

Wer Dir entgegentrat,
Ihm mußte Deines Wesens Schlichtheit
Im Innersten der Seele
Des Menschen Wert verkünden.

Was Du sprachest,
War so sonnenhaft,
Weil Du in Helle
Des sonnigen Herzen lebtest

(Rudolf Steiner, GEBETE UND MEDITATION’S SPRÜCHE) #SE261-335

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s